Mit einem klaren 3:0 (25:19,25:17,25:12)-Sieg gegen VBV Trofaiach/Eisenerz sichert sich Linz-Steg vorzeitig Platz eins im Grunddurchgang der AVL Women. Die Linzerinnen lassen den Steirerinnen am Sonntagabend keine Chance und holen den 16. Saisonsieg. Am kommenden Samstag steigt zum Abschluss des Grunddurchgangs das zweite OÖ-Derby der Saison.

Trainer Schwab: „Haben die Pflicht erfüllt“
Ein Punkt reicht Linz-Steg vor dem vorletzten Spiel im Grunddurchgang, um sich Platz eins vorzeitig zu sichern. Nach etwas mehr als 40 Minuten ist die Entscheidung zu Gunsten der Linzerinnen gefallen. Danach stellt Trainer Roland Schwab um und spielt fortan ohne die Nicht-Österreicherinnen Jessie Niles, Marketa Kukucova und Sofia Lavin. An ihrer Stelle schickt Schwab Patricia Teufl, Saskia Trathnigg und Lilly Hager aufs Feld, die ihre Sache gut machen und das Match mit einem klaren 25:12-Satzgewinn entscheiden.
Linz-Steg Coach Schwab darf somit über die Pole-Position in den Playoffs jubeln: „Nach der vorzeitigen Qualifikation für das Halbfinale haben wir mit Platz eins ein weiteres Ziel erreicht. Kommende Woche erwartet uns gegen Perg noch ein spannendes Derby. Wir hoffen bei diesem Spitzenduell auf ein volles Haus. Ein solches Match hat es am Ende eines Grunddurchgangs noch nie gegeben.“

AVL Women, 17. Runde
VBV Trofaiach/Eisenerz – ASKÖ Linz-Steg 0:3 (19:25,17:25,12:25)
Maros 12, Maass 9, Lavin 8

AVL Women, 18. Runde
ASKÖ Linz-Steg – PB Volleys Perg
18.00 Uhr

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich