Stark präsentierte sich der UVC Weberzeile Ried vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer Aich-Dob. 

Schon im ersten Satz spürte man den Kampfgeist der Rieder Heimmannschaft. Mit einer starken Verteidigung und vielen Angriffspunkten konnten die Rieder auch den ersten Satz mit 26 zu 24 gewinnen. 

Im zweiten Satz wendete sich aber das Blatt und die Tabellenführer kämpften sich zurück. Geprägt von langen Ballwechseln und spektakulären Verteidigungen beider Mannschaften war es am Ende die Auswärtsmannschaft die sich mit 25 zu 22  durchsetzen konnte.

Im dritten Satz fand Aich-Dob sofort wieder ins Spiel und machte es den Riedern besonders schwer. Dementsprechend gewannen sie dann auch diesen Satz mit 25 zu 16.

Anders präsentierte sich die Heimmanschaft dann aber im vierten Satz wo sie wieder einmal zeigten das sie auch mit den Top Teams der Liga mitspielen können. Mit viel Stimmung aus den Reihen des Publikums wurde aus dem Volleyballabend in Ried erneut ein feuriges Spektakel. Trotzdem mussten sich die Rieder auch in diesem Satz mit 20 zu 25 geschlagen geben.  

Somit gewann Aich-Dob mit 3 zu 1 gegen den UVC Ried. Dennoch war es von beiden Teams eine starke Leistung. Kapitän Tomek Rutecki und Trainer Dominik Käfer waren vollkommen zufrieden und sind bereit für die finale Phase des Grunddurchganges. 

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich