Am Mittwoch den 06.03.19 gastierte der UVC Graz in der Messehalle 18 in Ried. Ein Spiel zweier potentieller Playoff-Kandidaten- Dritter gegen Vierter. Besonders die aktuellen Leistungen der beiden Mannschaften im Frühjahrsdurchgang ließen ein spannendes Spiel erwarten.

Schnell wurde allerdings klar, dass Graz mit seinen Erfolgen gegen Aich Dob und Waldviertel auch für Ried eine Nummer zu groß seine würde. Trotz der Gewohnten Heimstärke der Rieder gelang es den Gastgebern nicht, mit dem UVC aus der Steiermark Schritt zu halten. Es brauchte nicht mehr als drei Sätze um einen Sieger zu ermitteln. 3:0 für den UVC Graz. Eine bittere Niederlage für die Rieder. Trotzdem gab es Grund zum Feiern in der Messehalle Ried. Pünktlich zum Abpfiff wurde auch das Ergebnis aus dem Spiel VCA Amstetten gegen VBK Klagenfurt bekannt- 3:2 Amstetten. Damit lässt der VCA den entscheidenden Punkt liegen und kann den UVC Ried nicht mehr abfangen. Der UVC Ried steht im Halbfinale der österreichischen Bundesliga!

In Satz eins zeigten die Rieder die bereits fast typischen Startschwierigkeiten und mussten sich früh mit einem 5 Punkte Rückstand abfinden 8:3 für Graz. Zwar fand man auf Rieder Seite bei diesem Spielstand besser ins Spiel und konnte den Grazern Paroli bieten. Dennoch reichte es nicht für mehr als ein 20:25 aus Innviertler Sicht.

Im zweiten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild. Trotz einer bereits gesteigerten Leistung der Rieder Herren setzten sich die Gäste erneut früh ab. Diesmal jedoch blieben die Gastgeber stets in Schlagdistanz und lieferten ein spannendes Match. Als die Hausherren schließlich gegen Mitte des Satzes vor dem Ausgleich standen riss jedoch das Netz unter der Wucht eines geschlagenen Balls. Verwirrung und eine technische Unterbrechung waren die Folge. Den wiederholt  besseren Start in Satz zwei hatten die Steirer. Diesmal gelang dem UVC Ried kein erneutes Herankommen. Man musste  sich mit einem 22:25 geschlagen geben.

Im letzten Durchgang warfen die Rieder nochmals alles in die Waagschale. Mit voller Entschlossenheit und einem herausragenden Service von Markus Berger konnte man sich diesmal auf Innviertler Seite einen schnellen Vorsprung herausspielen. Der dritte Satz gestaltete sich nun als offener Schlagabtausch zweier österreichischer Top-Clubs. Den rund 400 Fans wurde ein spannendes Spiel mit spektakulären Rallys geboten. In der entscheidenden Phase konnten die Gäste ein 23:20 der Hausherren durch beherzte Verteidigungsleistung und einem sehr effektiven Block noch drehen. Ein 26:24 für Graz beendete das Spiel.

Zwar war man auf Seite des UVC Rieds sichtlich enttäuscht über diese klare Niederlage gegen die favorisierten Grazer. Dennoch gab es gleich nach Abpfiff Grund zur Freude. Die elektrisierende Stimme des treuen Hallensprechers Reini Strasser verkündete: „VCA Amstetten gegen VBK Klagenfurt – Amstetten gewinnt mit 3:2. Nur zwei Punkte für Amstetten. Ried steht im Halbfinale!“

Somit können die Rieder nun in den letzten beiden Spielen des Grunddurchgangs (Samstag 09.03.19 vs Weiz und 13.03.19 vs Zwettel) befreit aufspielen. Man freut sich bereits auf das zahlreiche, sowie lautstarke Publikum und darauf die Atmosphäre in vollen Zügen genießen zu können.

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich