In Siem Reap in Kambodscha hatte es am Wochenende an die 40 Grad. Doch das ließ Florian Schnetzer und seinen Partner Peter Eglseer beim ersten gemeinsamen Turnier scheinbar kalt. 

Seit der Qualifikation, bei der sie sich zuerst gegen die Kanadier Feceteau/Boutin in drei Sätzen und dann gegen die ebenfalls neu formierten Österreicher Kunert/Müllner durchsetzten, punkteten sie als neues Dreamteam im heißen Sand. 

„Wir sind überglücklich, dass wir die Quali geschafft haben und nun im Hauptbewerb weiter fighten können. Es ist irre heiß hier, aber es macht unglaublich viel Spaß wieder gemeinsam am Court zu stehen!“, sagt Flo Schnetzer nach einem weiteren verdienten Sieg. 

Der Spaß trieb die beiden weiter. Gegen die Kanadier Nusbaum/Plantinga  erreichten sie im Hauptbewerb einen Sieg in zwei Sätzen. Doch dem war noch nicht genug. Im zweiten Spiel am Freitag schafften sie die Sensation gegen die Weißrussen Dziadkou/Piatrushka und traten somit als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. 

Durch den Lucky Loser Draw kamen auch Müllner/Kunert durch den Hauptbewerb ins Achtelfinale und die beiden österreichischen Teams duellierten sich erneut um den Aufstieg ins Viertelfinale. Beim zweiten Spiel schafften es Flo und Peter mit viel Kampfgeist die beiden ebenfalls starken Landsmänner noch einmal zu schlagen. Das nächste Spiel gegen die Thailänder gewannen die beiden souverän und durften so am Sonntag unter den vier besten Teams um eine Medaille weiterkämpfen. 

„Es ist einfach unglaublich, wir sind ohne Erwartungen hierher gekommen und stehen nun im Halbfinale!“, so Peter Eglseer nach dem letzten spannenden Spiel am Samstag. 

Am Sonntag ging es nochmals heiß zur Sache. Gegen die Russen Sivolap/Yarzutkin mussten sie sich dann im Spiel um den Einzug ins Finale zum ersten mal in diesem Turnier geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 versuchten sie nochmal alles zu geben. Leider reichen die Kräfte gegen die jungen Schweizer Metral/Haussener nicht aus und schlussendlich beendeten sie nach einem harten Kampf das Turnier mit dem 4. Rang. 

Der gemeinsame Neustart in die Saison auf diesem 2*Turnier war durchaus ein unglaublicher Erfolg, an dem stolz angeknüpft werden darf. 

Hier nochmals alle Spiele chronologisch mit Ergebnissen zusammengefasst:

Schnetzer/Eglseer

Qualification Round 1 vs. CAN: Feceteau/Boutin 2:1 (15:21, 21:19, 15:11)

Qualification Round 2 vs. AUT: Kunert/Müllner 2:0 (23:21, 21:15) 

Maindraw Pool D vs. CAN: Nusbaum/Plantinga 2:0 (21:15, 21:15)

Maindraw Pool D vs. BLR: Dziadkou/Piatrushka 2:1 (21:14, 15:21, 15:8) 

Round of 16 vs. AUT: Kunert/Müllner 2:0 (21:15, 21:19) 

Quarterfinals vs. THA: I. Nuttanon/K. Adirson 2:0 (21:17, 22:20) 

Semifinal vs. RUS: Sivolap/Yarzutkin 1:2 (20:22, 21:15, 15:7)

3rd Place vs. SUI Metral/Haussener  1:2 (21:18, 10:21, 12:15)

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich