Im Herbst 2010 wurden erstmals zwei VolleyballerInnen ins Talentezentrum Sportland OÖ (kurz TZ) aufgenommen. Mit dem Schuljahr 2019/2020 ist Volleyball somit im 10. Jahr vertreten und feiert rundes Jubiläum.

Die jahrelange Aufbauarbeit trägt seit einigen Jahren Früchte. Nicht nur, dass die Anzahl an SpitzenvolleyballerInnen größer denn je ist, auch das Leistungsniveau ist auf einem nie dagewesenem Level, was durch sage und schreibe zwölf Einberufungen in Nationalteams (sowohl Nachwuchs als auch A-Nationalteam) bestätigt wird. Insgesamt 16 SportlerInnen, aufgeteilt auf BORG Linz, HAS und einem externen Spot, werden mittlerweile von einem großen Trainerteam bestens betreut und an die Leistungsspitze herangeführt. Dieses Trainerteam besteht aus Florian Stangl mit der Gesamtleitung und dem Fokus auf Volleyball, Christoph Hofer, der seit letztem Jahr durch die Unterstützung des Oberösterreichischen Volleyball Verbands als Athletiktrainer fungiert, und einem auserwählten Team des TZ bzw. Olympiazentrums.

Neu im Leistungssportmodell sind in diesem Schuljahr Jakob Ojinnaka, Tristan Kitzmüller sowie Tobias Pfoser. Jan Zaller hat die Matura hingegen erfolgreich abgelegt und absolviert seit August im Heeressportzentrum Linz den Grundwehrdienst. Dies ermöglicht ihm mit seinem Verein Amstetten weiterhin professionell zu trainieren.

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich