Mit einer starken Teamleistung sichert sich ASKÖ Linz-Steg im Austrian Volley Cup am Samstagabend den Aufstieg in die 3. Runde. In Ybbs gewinnt die Siller-Truppe gegen den Zweitligisten klar mit 3:0 (-13,-13,-12).

Warten auf den nächsten Gegner
Klarer als erwartet fällt aus Sicht von ASKÖ Linz-Steg das Zweitrunden-Match im Austrian Volleynball Cup aus. Im Freizeitzentrum Ybbs treffen die Linzerinnen am Samstagabend auf den Zweitligisten aus Niederösterreich und werden der Favoritenrolle auch ohne die drei Nicht-Österreicherinnen Gowan, Janeckova und Kuten schnell gerecht.
In allen drei Sätzen übernimmt Linz-Steg rasch das Kommando und dominiert über die gesamte Spieldauer. Die gute Leistung führt am Ende zu einem deutlichen 3:0-Erfolg (-13,-13,-12).
Trainer Siller setzt obendrein den gesamten Kader ein, der aus einer Mischung der ersten und zweiten Damenmannschaft von Linz-Steg besteht. Mit dem Ergebnis und der Leistung ist der Tscheche, der damit im Cup tatsächlich der einzige Linzer Beteiligte mit ausländischem Pass ist, zufrieden: „Natürlich war Ybbs keiner der Favoriten im Cup. In der zweiten Bundesliga haben sie zuletzt aber immer gut abgeschnitten und ihr Leistungsvermögen auch heute gezeigt. Meiner Mannschaft kann ich nur gratulieren. Sie hat heute keine Zweifel aufkommen lassen und durchwegs gut gespielt. Jetzt sind wir natürlich gespannt, wer unser nächster Gegner sein wird!“
Die Auslosung der dritten Runde erfolgt am Sonntagabend in Wien.

Austrian Volley Cup, 2. Runde
SG SU Hotvolleys Ybbs-Melk – ASKÖ Linz/Steg 0:3 (13:25, 13:25, 12:25)
Teufl P. und Maass 10, Krepper 8, Atzmüller 7

Steg_Ybbs

  • 2016 Macron Logo Neg
  • snb_149x75
  • Logo_martina_nenning_final
  • Casino Linz
  • HAK_HAS
  • bgdBORG-Logo
  • VKB Bank
  • Sportland Oberösterreich