Burschen erobern Silbermedaille
Die Burschen (2003 und jünger) starten perfekt ins Turnier und gewinnen die Vorrundengruppe ohne Punktverlust. Tirol und Kärnten besiegen die Burschen jeweils mit 3:0. Gegen Niederösterreich geht nur ein Satz verloren.
Das Halbfinale gegen Wien beginnt ebenfalls nach Wunsch. Wien egalisiert jedoch zweimal einen Satzrückstand, womit ein Tie-Break die Entscheidung bringen muss. Trotz mühsamem Start behalten die OÖ Burschen die Nerven und schaffen den Finaleinzug.
Im Endspiel gegen die Steiermark reißt im Finish des ersten Satzes der Faden und die Steirer gehen in Führung. Den zweiten Durchgang holen sich die Burschen souverän und gleichen aus. Im dritten Satz geraten die Burschen zur Satzmitte in Rückstand und können den neuerlichen Satzrückstand trotz vehementer Versuche nicht mehr verhindern.
Der vierte Satz beginnt denkbar schlecht mit einem 0:6-Rückstand. Die Burschen lassen sich davon allerdings nicht beeindrucken und finden nochmals zurück in den Satz (4:8). Bis zum Stand von 22:21 hält die Steiermark die Führung. Dann punktet Oberösterreich viermal in Folge und erzwingt einen Tie-Break!
Nach einem guten Start (5:2) gleicht die Steiermark aus und der Tie-Break ist wieder völlig offen. Nachdem die Steiermark mit 13:11 in Führung geht, holen die Burschen nochmals auf und erkämpfen sich den ersten Matchball. Nachdem es mehrere Male hin und her geht, gewinnt die Steiermark mit 20:18!

Kader Burschen: Erik Dobler, Merlin Libicky, Fabian Messenböck, Jakob Ojinnaka, Mario Raab, Tobias Ranneth, Tristan Kitzmüller, Jonas Mürzl, Tobias Hiebl, Daniel Blaimauer, Timo Zwicklhuber, Fabian Häubl

Trainer: Alex Raab & Robert Duda