Aus im Challenge Cup für die Rieder Volleyballer

Nach der deutlichen Niederlage am Samstag, ging am Tag darauf das Retourspiel gegen Marek Union Ivkoni DUPNITSA (BUL) über die Bühne.

Der UVC Weberzeile Ried begann sehr stark und konzentriert. Der Satz blieb bis zum Schluss spannend und ausgeglichen. Beim Stand von 23:23 behielten die Gäste aber kühlen Kopf, verteidigten zweimal und schlossen jeweils souverän und abgebrüht ab. 23:25 aus Sicht von Ried.

Im Gegensatz zu der Samstag-Partie blieben die Innviertler diesmal auch im zweiten Durchgang am Gegner dran und konnten phasenweise wieder richtig starke Spielzüge abrufen. Coach und Geburtstagskind Dominik Kefer probierte alles und brachte durch die Wechselspieler wieder frische Energie aufs Feld. Am Ende konnte die jungen Rieder aber die starke Gastmannschaft nicht genug fordern und auch dieser Satz ging an die Bulgaren. 21:25

Satz Drei war dann eine klare Angelegenheit für Dupnitsa und der Europacup-Auftritt der Innviertler im Jahr 2020 geht nach zwei klaren Niederlagen schon wieder zu Ende. 21:25

Foto: UVC Ried

Die Zuseherinnen und Zuseher in der Halle bekamen zwei Volleyballspiele auf Top-Niveau geboten und das macht Lust auf mehr. Vielen Dank an alle, die trotz der strengen Corona-Vorschriften das Team lautstark unterstützten. UVC Weberzeile Ried – Volleyball dahoam im Innviertel!

Das erste Liga-Heimspiel findet am 18. Oktober um 17 Uhr in der Energie-Ried Halle 18 statt. Karten gibt es auf https://uvc-tickets.at/. Registrierung und fixe Sitzplatzzuwahl notwendig. Bitte die Corona-Vorschriften beachten!

Das könnte Dich auch interessieren …