Kroiss fiebert EM-Quali-Auftakt entgegen: „Gibt kaum eine bessere Location als Steyr!“

Philipp Kroiss wird sein Geld auch in der kommenden Saison in der rumänischen Divizia A1 verdienen. Der ÖVV-Teamlibero hat Meister und Cupsieger LMV Tricolorul Ploiesti verlassen und sucht bei Volei Municipal Zalau neue Herausforderungen. Bevor Kroiss allerdings mit seinem neuen Verein in die Saisonvorbereitung startet, nimmt der 30-jährige Oberösterreicher mit dem Nationalteam die Qualifikation zur CEV Volleyball European Championship 2019 in Angriff. Das Auftaktmatch gegen Kroatien am Mittwoch um 20.15 Uhr in der Stadthalle Steyr ist für ihn als Oberösterreicher ein echtes Heimspiel. „Steyr ist eine wunderschöne Stadt mit großer Volleyball-Begeisterung. Ich freue mich schon sehr darauf. Es gibt kaum eine bessere Location“, fiebert Libero Kroiss dem Duell entgegen.

Er ist aber nicht der einzige gebürtige Oberösterreicher im ÖVV-Trikot. Die Topstars Alex Berger und Paul Buchegger eroberten ebenfalls von eben diesem Bundesland aus die Volleyball-Welt. Berger gewann in der vergangenen Saison alle Titel in Italien. Mit SIR Safety Conad Perugia holte er Meisterschaft, Cup und Supercup. Noch nie zuvor konnte ein Österreicher im Land der stärksten Liga der Welt solche Erfolge verbuchen. Berger hat noch ein Jahr Vertrag in Perugia. Warum sollten also nicht noch weitere Titel hinzukommen?

Das Potential, es Berger gleichzutun, hat Buchegger allemal. Der erst 22-Jährige führte Bunge Ravenna zum Triumph im Europapokal (Challenge Cup). Wie berichtet wird er auch in der kommenden Saison in der italienischen Superlega auflaufen. Buchegger wechselte zu Gi Group Monza. Doch zunächst gilt die volle Konzentration der EM-Quali. In Steyr soll ein perfekter Einstieg gelingen. „Es ist immer besonders schön, in Oberösterreich nahe von zu Hause zu spielen, Familie und bekannte Gesichter in der Halle zu sehen. Daher ist das Match in Steyr für mich natürlich speziell. Die Chance, das EM-Ticket zu lösen, ist groß wie nie. Wir haben das Potential und können es packen. Die Stimmung war schon bei unseren Heimspielen im vergangenen Jahr in der World League (jetzt Nations League, Anm.) und der heurigen European League echt super. Es ist natürlich besonders motivierend, wenn uns viele Fans unterstützen. Kommt nach Steyr, es wird sicher eine geile Partie“, wünscht sich Buchegger ein volles Haus.

Auf das Heimpublikum im Rücken freuen sich auch die ÖVV-Damen. Denn sie sind vor den Herren um 17.45 Uhr gegen die Schweiz erstmals im EM-Quali-Einsatz. Auch hier fehlt der Oberösterreich-Bezug nicht: Patricia Teufl und Andrea Duvnjak sind Oberösterreicherinnen und spielten vergangene Saison für ASKÖ Linz-Steg. Nikolina Maros stammt zwar aus Tirol ist aber bei Linz-Steg engagiert.

Resttickets für die Spiele in Steyr sind an der Abendkasse erhältlich. Der ÖVV bittet um rechtzeitige Anreise.

Heimspiele 2019 CEV Volleyball European Championship Qualifiers

15. August 2018

Damen: 17:45 Österreich – Schweiz
Herren: 20:15 Österreich – Kroatien

Spielort: Steyr, Stadthalle

25. August 2018

Damen: 17:45 Österreich – Kroatien
Herren: 20:15 Österreich – Portugal

Spielort: Zwettl, Stadt- & Sporthalle

5. Jänner 2019

Damen: 17:45 Österreich – Albanien
Herren: 20:15 Österreich – Albanien

Spielort: Graz, Sportpark Hüttenbrennergasse

Gesamter Spielplan Herren
Gesamter Spielplan Damen

ORF Sport+ überträgt alle Heim- und Auswärtsspiele live!

Tickets

Tagesticket: € 17,00 / Ermäßigt € 12,00
Kombiticket (Steyr, Zwettl): € 32,00 / Ermäßigt € 20,00

www.oeticket.com

 

Quelle: http://www.volleynet.at/teamlibero-kroiss-gibt-kaum-bessere-location-als-steyr/

Das könnte dich auch interessieren …