Landesmeisterschaften Beachvolleyball U19

Bei anfänglichen Prachtwetter und heißen Temperaturen um die 30 Grad starteten zuerst die Burschen bereits am Vormittag ins Turnier auf der Beachanlage in Freistadt.

Hier waren die beiden topgesetzten Teams Hausherr Tristan Kitzmüller mit Partner Timo Zwicklhuber aus Kremsmünster sowie Tobias Ranneth und Jonas Mürzl eine Klasse für sich und spielten sich locker ins Halbfinale. Über den Looserpool schafften es Mario Raab gemeinsam mit Fabian Messenböck sowie das Gästeteam aus Niederösterreich Ali / Hussaini sich für die Semifinalspiele zu qualifizieren.

Leider änderte sich pünktlich zum ersten Halbfinale das Wetter und sintflutartiger Regen setzte ein. Erst nach einer Spielpause konnte das Halbfinale zwischen Zwicklhuber / Kitzmüller und Ali / Hussaini fortgesetzt werden und letztendlich setzten sich die amtierenden oberösterreichischen U17 Landesmeister knapp aber verdient mit 2:1 durch und zogen ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale forderten die Außenseiter Raab / Messenböck wiederum den amtierenden U21 Landesmeister Tobi Ranneth mit Partner Jonas Mürzl über weite Strecken, jedoch setzte sich die größere Klasse von Ranneth / Mürzl am Ende mit 2:0 durch und das große Finale zwischen der Nummer 1 und der Nummer 2 des Turniers war perfekt.

Foto: Kitzmüller/privat

Wer würde sich hier den zweiten OÖ Nachwuchstitel im Jahr 2020 holen? Tobias Ranneth, diesmal mit Jonas Mürzl am Start oder doch Tristan und Timo. Alle vier Spieler haben in den letzten Wochen und Monaten im Rahmen der Trainings des Leistungszentrums des OÖVV unter Beachvolleyballcoach Sebastian Hirschinger immer wieder gemeinsam trainiert und der Ausgang war vor dem Finale völlig offen. Nach einem spannenden und äußerst knappen ersten Satz und einem doch souveränen zweiten Satz ging der Titel an das Team Ranneth / Mürzl womit sich Tobias Ranneth im Jahr 2020 zweifacher oberösterreichischer Nachwuchs-Landesmeister im Beachvolleyball ( U19 und U21 ) nennen darf und das Team Kitzmüller / Zwicklhuber die Medaillensammlung Gold, Silber, Bronze ( U17, U19 und U21 ) bei den Landesmeisterschaften 2020 komplettierte. Die Bronzemedaille sicherten sich Raab / Messenböck mit einem klaren 2:0 Sieg über Ali / Hussaini.

Foto: Kitzmüller/privat

Bei den Mädels hatten leider nur 4 Teams gemeldet, wobei dann noch knapp vor Turnierbeginn ein Team kurzfristig absagen musste.
Somit waren die Medaillen schon bei Turnierstart am Nachmittag vergeben. Gleich zu Beginn der ersten Spiele mussten die Mädels dem Wetter Tribut zollen und eine Unterbrechung war notwendig. Nach der Regenpause zeigten die verbliebenen drei Teams aber tolles Beachvolleyball und es entwickelten sich spannende Spiele. Letztendlich waren es die beiden Schwestern Lena und Carina Marko, die sich in einem von tollen Ballwechseln geprägten Finalspiel gegen Jagosch Lilith und Schindlbauer Emma verdient den Landesmeistertitel 2020 bei den U19 Mädels sichern konnten. Platz 3 und damit die Bronzemedaille ging an das Team Briefeneder Theresa und Padinger Anna-Lena.

Foto: Kitzmüller/privat

Die Siegerehrung wurde von der Bürgermeisterin der Stadt Freistadt – Elisabeth Teufer – gemeinsam mit dem Vertreter des OÖVV – Alois Bernegger – vorgenommen und die Medaillen sowie auch tolle Sachpreise an die Gewinner – gesponsert von Optik Fürst Freistadt bei den Burschen und Fleischanderl Uhren-Schmuck-Goldschmiede Freistadt bei den Mädels– wurden übergeben.

Das könnte Dich auch interessieren …