Linz-Steg Regisseurin verlängert Vertrag

Genau ein Jahr nach dem ASKÖLinz-Steg über den 1. Staatsmeistertitel der Vereinsgeschichte jubelt, gelingt ein weiterer Coup! Die 20-Jährige Victoria Deisl bleibt den Steelgirls eine weitere Saison erhalten. Seit zwei Saisonen zieht die Salzburgerin im Linzer Angriffsspiel als Regisseurin die Fäden und führte das Team zum Staatsmeistertitel, dem Ersten Platz in der abgelaufenen Saison, zwei Cuptiteln und dem Europacup 1/4-Einzug. 

Trainer Roland Schwab: „Vici ist ein Musterbeispiel für unseren Weg“

Der 20. April 2019 wird als Tag des ersten gewonnenen Staatsmeistertitels für Linz-Steg unvergessen bleiben. Ein Jahr später hat man wieder Grund zur Freude! „Es ist uns gelungen mit Vici Deisl eine der tragenden Säulen der jüngsten Erfolge für ein weiteres Jahr in Linz zu halten. Mit ihren Leistungen hat Vici in ganz Österreich und darüber hinaus auf sich aufmerksam gemacht. Wir sehen das als großen Vertrauensbeweis und Auszeichnung“, versucht Manager Andreas Andretsch die Verlängerung einzuordnen.

SPORT, Volleyball, Damen, ASKÖ Linz-Steg – ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt, Linz,ASKÖ Linz-Steg©_PHOTO_PLOHE

Trainer Roland Schwab streut Deisl ebenfalls Rosen: „Vici ist ein Musterbeispiel für unsere Philosophie. Wir wollen jungen ambitionierten Spielerinnen ein sportlich hochwertiges Umfeld bieten und mit ihnen im Idealfall über mehrere Jahre einen gemeinsamen Weg gehen. Wenn dieser Weg am Ende in ein Auslandsengagement und/oder ins Nationalteam führt, sind wir stolz einen Beitrag dazu geleistet zu haben. Vici hat von uns vor zwei Jahren viel Vertrauen bekommen und das mittlerweile doppelt und dreifach mit ihren Leistungen zurückbezahlt. Sie hat sich in allen Elementen verbessert, wiewohl wir natürlich schon jetzt eine klare Idee haben, woran wir in der nächsten Zukunft arbeiten wollen. Ihre Unterschrift zeigt, dass sie davon überzeugt ist, dass wir diese Potentiale in der nächsten Saison gemeinsam weiter ausschöpfen können!“

Das könnte Dich auch interessieren …