STEELVOLLEYS feiern nächsten Sieg

Die STEELVOLLEYS Linz Steg behalten auch im vierten Meisterschaftsmatch gegen die SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz die weiße Weste und gewinnen vor heimischem Publikum mit 3:0 (25:20,25:16,25:22). Bereits am Sonntag (18.30 Uhr) kommt es im Austrian Volley Cup in der Steiermark zur Revanche.

„War ein harter Kampf“

Trainer Schwab

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg feiern am Samstagabend gegen die Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz einen umkämpften 3:0-Heimerfolg. Obwohl das Ergebnis am Ende klar für die Linzerinnen spricht, erweisen sich die Gegnerinnen als schwerer Gegner. Im ersten Durchgang kämpfen die STEELVOLLEYS zunächst mit der eigenen Konstanz und finden nur langsam ins Match. Erst zur Satzmitte können sie sich absetzen und den Satz für sich entscheiden.
Im zweiten Satz läuft das Linzer Spiel wesentlich besser und sie können dank einer nahezu fehlerlosen mit 2:0 in Führung gehen. Der dritte Satz verläuft praktisch ident wie der Eröffnungssatz, wobei die Gäste wesentlich länger an den STEELGIRLS dranbleiben. Beim Stand von 24:20 kommen die Erzbergmadln nochmals auf zwei Punkte heran, ehe ein Servicefehler das Match zugunsten des Tabellenführers beendet. Trainer Roland Schwab sieht seine Prognose vor dem Match bestätigt: „Es war bis zuletzt ein harter Kampf. Wir waren heute in einigen Situationen nicht so konsequent und der Gegner sehr bissig. Damit haben wir am Beginn Probleme gehabt. Am Ende sind wir aber ruhig geblieben und haben die wichtigen Punkte gemacht. Ein 3:0-Sieg ist daher sehr zufriedenstellend.

SPORT, Volleyball, Damen, Steelvollys Linz Steg -VS TIROL, Linz, 2020_10_03 ASKÖ STEELVOLLEYS LlNZ STEG ©_PHOTO_PLOHE

Trofaiach/Eisenerz wird sicher noch vielen Teams Punkte und/oder Siege stehlen!“ Hoffentlich nicht am morgigen Sonntag. Dann steht nämlich das Achtelfinale im Austrian Volley Cup gegen den gleichen Gegner am Programm. Die Linzerinnen müssen somit in nicht einmal 24 Stunden in Eisenerz antreten. Spielberechtigt sind in dieser Saison nach einer Regeländerung erstmals seit über zehn Jahren auch die Ausländerinnen. Die Ausgangssituation ist damit die gleiche wie am Samstag. „Wir rechnen wieder mit einer großen Herausforderung. Ich hoffe, dass wir die eine oder andere Sache morgen schon besser machen können“, führt Schwab aus.

DenizBank AG Volley League Women, 4. Runde
STEELVOLLEYS Linz Steg – SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz 3:0 (25:20,25:16,25:22)
Deisl 13, Maros & Spasojevic je 11
Nächstes Spiel – AUSTRIAN VOLLEY CUP
18..10.2020, SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz – STEELVOLLEYS Linz Steg, 18.30 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren …