STEELVOLLEYS Linz-Steg stehen im Cup-Halbfinale

Die STEELVOLLEYS Linz Steg werden am Sonntag gegen den Zweitligisten Brückl hotVolleys im Austrian Volley Cup ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen klar mit 3:0 (25:11,25:7,25:21). Im Halbfinale treffen sie Anfang Februar auf Ti-Volley.

„Haben die Aufgabe erfüllt“

Trainer Schwab

Wenige Stunden nach dem Schlagerspiel der DenizBank AG Volley League Women am Samstagabend müssen die STEELVOLLEYS Linz-Steg am Sonntag im Cup-Viertelfinale auswärts gegen den Zweitligisten Brückl hotVolleys antreten.
Die Linzerinnen setzen sich klar mit 3:0 durch und lassen den Gastgeberinnen keine Chance.

Trainer Roland Schwab nutzt die Möglichkeiten, um einige Varianten zu testen. Der Aufstieg ins Halbfinale steht im Mittelpunkt: „Heute war die Aufgabe klar: Gewinnen. Brückl war lange spielfrei. Wir haben gestern vier harte Sätze gespielt. Damit trafen zwei Gegensätze aufeinander. Die Mannschaft hat das Ziel heute erreicht und eine solide Leistung abgeliefert. Wir wollen wieder ins Finale und den Cup-Titel zum zweiten Mal verteidigen!“

Der nächste Schritt am Weg ins Endspiel ist für die STEELVOLLEYS das Halbfinal-Duell mit TI- Volley, das möglicherweise als TV-Match in Innsbruck gespielt wird.

Austrian Volley Cup, 1⁄4-Finale
Brückl hotVolleys – STEELVOLLEYS Linz-Steg 0:3 (11:25,7:25,21:25)
Maass 12, Gebhardt 9, Trathnigg 8

Das könnte dich auch interessieren …