STEELVOLLEYS Linz-Steg verlieren in Innsbruck

Die STEELVOLLEYS Linz Steg müssen sich am Samstagnachmittag TI-abc-fliesen-volley mit 1:3 (20,23,-17,22) geschlagen geben und die vierte Saisonniederlage hinnehmen. Die Linzerinnen lassen in Tirol viele Chancen ungenutzt verstreichen und müssen sich durch die Niederlage im Kampf um Platz 1 im Grunddurchgang vorzeitig geschlagen geben.

„War wieder ein Spiel der vergebenen Chancen“

Trainer Schwab

In der DenizBank AG Volley League Women biegt der Grunddurchgang Ende Jänner in die Zielgerade ein und für die STEELVOLLEYS Linz-Steg scheint der Kampf um Platz eins nach der 1:3-Niederlage vorzeitig beendet. Die STEELVOLLEYS präsentieren sich in Innsbruck in wichtigen Phasen nicht entschlossen genug und verlieren so den zweiten und vierten Durchgang jeweils knapp. Einzig im dritten Satz lassen die Linzerinnen keine Zweifel aufkommen. Im vierten Satz liegen die STEELVOLLEYS bereits weit zurück, ehe sie nochmals Punkt um Punkt aufholen und sogar ausgleichen können. Zwei
Eigenfehler verhindern die Wende im Spiel und ermöglichen TI den 3:1-Erfolg. Trainer Roland Schwabs Kommentar fällt nüchtern aus: „Im gesamten Jänner sind wir in jedes Match mit einem Rückstand gestartet. Zweimal konnten wir die Matches noch drehen. Gegen Sokol und gegen TI war der Tie-Break ebenfalls in Reichweite, aber war konnten die Chancen nicht nützen. Daraus resultieren die beiden Niederlagen.“

Für Schwab geht es nun darum, sich rasch auf die nächsten Matches zu fokussieren: „Platz eins ist abgehakt und geht an Graz. Nachdem die Plätze sechs bis acht innerhalb weniger Punkte liegen, hätten wir aber wahrscheinlich ohnehin erst kurzfristig den Viertelfinalgegner erfahren. Wir wissen allerdings, dass wir am 8. Februar wieder gegen TI um den Cup-Finaleinzug spielen. Dieses Match wollen wir unbedingt gewinnen und neuerlich ins Endspiel einziehen. Darauf ist jetzt der ganze Fokus gerichtet.“

DenizBank AG Volley League Women, 15.Runde
TI-abc-fliesen-volley – STEELVOLLEYS Linz-Steg 3:1 (25:20,25:23,17:25,25:22)
Spasojevic 14, Maass 12
Nächstes Spiel:
6.2.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg – TSV Hartberg
17.30 Uhr

Das könnte dich auch interessieren …