Kremstalvolleys am Beach auf Erfolgskurs

Die Highlights zusammengefasst:

  • Timo Zwicklhuber und Tobi Ranneth holen U19 Beach-Landesmeistertitel.
  • Erste Teilnahme am Pro-Turnier für Timo Z.
  • 4 Teams bei den U15 LMS am Start.
  • Clara Bruckner und Emelie Amatschek bei den U19 weiblich LMS
  • Beach.Liga.OÖ Team Siegt über Steyr

Timo Zwicklhuber ist Beachvolleyball Landesmeister U19

v.l.n.r.: Tobias Ranneth, Timo Zwicklhuber, Fabian Häubl, Alexander Hundstorfer (c) Kremstalvolleys

9 Teams gingen in Perg an den Start, um den Landesmeistertitel 2021 zu erobern. So auch 3 Spieler der Kremstalvolleys: Fabian Häubl gemeinsam mit Alexander Hundstorfer sowie Timo Zwicklhuber mit seinem Partner aus Linz Tobias Ranneth.

Die Paarung Zwicklhuber/Ranneth startete als top gesetztes Team in das Turnier und so konnten die ersten beiden Runden auch klar gewonnen werden. Alex und Fabian konnten nach einem klaren Sieg in Runde eins auch in Runde zwei ihre Stärken ausspielen und zogen damit ebenfalls in das Semifinale ein, wo es zum Derby gegen Timo und Tobi kam. Die Favoriten setzten sich auch hier durch. Im Finale wartete schon ein bekannter Gegner: eine Woche zuvor mussten Sie sich Mario Raab und Fabian Messenböck aus Linz bei den U21 Landesmeisterschaften geschlagen geben. Gewarnt von dieser Erfahrung gingen Sie hoch konzentriert in das Finale und schafften mit 15:10 und 15:12 eine klare Revanche.

Timo Zwicklhuber im Angriff beim Pro 120 Turnier in Unterrach (c) Kremstalvolleys

Der frisch gekürte Landesmeister ist auch qualifiziert für die Österreichischen Meisterschaften U19 in Innsbruck. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

Im kleinen Finale standen Fabian und Alex den Linzern Messenböck/Schmolmüller gegenüber, die man bereits in der Vorrunde knapp mit 2:0 besiegen konnte. Der lange Turniertag und die Hitze zeigten aber ihre Wirkung und so ging das kleine Finale an die Linzer. Die Freude über Platz 4 überwiegte schlussendlich.

Für Timo endet damit ein langes Beachvolleyball Wochenende: Am Freitag startete er erstmals bei einem Pro Turnier in der Qualifikation und musste sich nur 19:21 im ersten Satz dem späteren Drittplatzierten geschlagen geben. Am Samstag konnte ein zweiter Platz beim U21 Turnier in Freistadt erreicht werden. Nun heißt es regenerieren für die nächsten Highlights in dieser Saison.

Derby im Semifinale: Timo/Toby gegen Alex/Fabian (c) Kremstalvolleys

Bruckner/Amatschek glänzen mit Platz 5

Auch für die Mädchen stand am Sonntag die U19 Landesmeisterschaft im Terminkalender. Die noch sehr junge Paarung Emelie Amatschek und Clara Bruckner ging für die Kremstalvolleys an den Start und konnte in den ersten 2 Runden Siege erspielen bevor die als Nummer 1 gesetzte Paarung aus Perg als Gegner am Platz stand. Die beiden kremstalerinnen konnten auch hier eine überraschende Leistung zeigen und das Spiel lange offen halten, bevor man sich doch geschlagen geben musste. Mit Platz 5 durften die beiden Mädchen mehr als zufrieden die Heimreise antreten. Nächstes Wochenende treten Sie dann in ihrer eigentlichen Altersklasse an: die U17 Landesmeisterschaft.

Emelie Amatschek und Clara Bruckner (c) Kremstalvolleys

4 Teams bei den U15 Landesmeisterschaften

Bereits am Samstag fanden, ebenfalls in Perg, die U15 Landesmeisterschaften statt. Gleich 4 Teams – je 2 männlich und weiblich – traten an um sich erstmal in einem Turnier dieser Kategorie zu messen:
Anja Zwicklhuber mit Anica Hem Sok erreichten Platz 7.
Georgina Reifinger mit Viktoria Grgic erspielen Platz 9
Felix Amatschek mit Valentin Lugmayr verlieren nur sehr knapp das Spiel um den Einzug in das Semifinale und landen auf Platz 5.
Elias Haller mit Samuel Moser belegten Platz 10.

Felix Amatschek, Valentin Lugmayr, Georgina Reifinger, Viktoria Grgic, Anica Hem Sok, Anja Zwicklhuber (c) Kremstalvolleys
Valentin Lugmayr und Felix Amatschek nach dem Sieg zu Platz 5. (c) Kremstalvolleys

Sieg in der Beach.Liga.OÖ

In Abwesenheit des #1 Teams Hundstorfer/Häubl traten die Kremstalvolleys in der 2. Landesliga der Beach Liga OÖ gegen Steyr an. Erstmals kamen auch Manuel Hundstorfer und Nic Rauscher zum Einsatz. Das Team ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und siegte mit 8:4 klar über Steyr. Damit wird weiterhin der Tabellenführung behauptet vor UVC Ried und Sportunion Marchtrenk.

Christian Baumgartner, Manuel Hundstorfer, Nic Rauscher, Niklas Penkner, Anto Matic, Matthias Reischauer (c) Kremstalvolleys

Ihr wollt direkt über die Ergebnisse und Erfolge der Kremstalvolleys informiert werden? Dann schaut vorbei auf unserer Homepage, folgt uns auf Facebook und Instagram oder: ganz neu: Meldet euch zu unserem Signal Newsfeed an: https://bit.ly/35iUhNO. Dieser Messenger bietet uns und euch eine direkte und sichere Möglichkeit der Informationsweitergabe.  

Das könnte dich auch interessieren …