STEELVOLLEYS verpassen Titelentscheidung

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg haben am Montagabend den ersten von drei „Matchbällen“ auf den Staatsmeistertitel vergeben. Nach einer 1:0-Satzführung müssen die Linzerinnen drei Satzverluste in Folge hinnehmen und sich mit 1:3 geschlagen geben. In der Serie „Best-of-five“ hat Sokol/Post auf 1:2 verkürzt. Am Mittwochabend haben STEELVOLLEYS in Wien dennoch die nächste Chance den Meistertitel zu erobern. ORF Sport+ überträgt am Mittwoch ab 20.15 Uhr live.

Trainer Schwab: „Nachdruck hat gefehlt“

Es bleibt spannend! Die Titelentscheidung in der AVL Women wurde am Montagabend vertagt. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit steht fest, dass die STEELVOLLEYS noch nicht über den nächsten Meistertitel jubeln können. Trotz einer meisterhaften Kulisse in der SMS Linz-Kleinmünchen müssen sich die STEELVOLLEYS VB NÖ Sokol/Post mit 1:3 geschlagen geben und nun am Mittwoch wieder in Wien antreten. „Das Match hat mit dem Satzgewinn eigentlich optimal für uns begonnen. Danach ist Sokol/Post allerdings richtig aufgewacht und bei uns hat der letzte Nachdruck gefehlt“, sagt Trainer Roland Schwab in einer Kurzanalyse des Spiels. Tatsächlich beginnt das Match wie erhofft mit einer neuerlichen Satz-Führung der Linzerinnen. Im zweiten Satz wird aber rasch klar, dass die STEELVOLLEYS den ersten Satzverlust der Finalserie hinnehmen müssen. Sokol/Post zieht davon und stellt auf 1:1. Der dritte Satz verläuft zwar offener, wird aber wieder zur klaren Angelegenheit für die Gäste.
Mit dem 1:2-Rückstand konfrontiert, geben die Linzerinnen im vierten Durchgang zunächst die passende Antwort und liegen konstant voran. Im Finish gehen die Big Points neuerlich an Sokol/Post und die 1:3-Niederlage der Linzerinnen ist besiegelt.

Für Trainer Roland Schwab spricht die Statistik Bände: „In den ersten beiden Matches waren wir vor allem am Service und am Block deutlich überlegen. Heute war das anders und wir hatten noch dazu immer wieder mit Annahmeprobleme zu kämpfen. In knapp 48 Stunden geht es in Wien ins vierte Match. Sokol/Post hat es in der gleichen Zeit geschafft, nach einer bitteren Niederlage die Köpfe wieder aufzurichten und heute zu gewinnen. Das werden wir auch tun!“

AVL Women, Finale Best-of-five
Spiel 3
STEELVOLLEYS Linz-Steg – VB NÖ Sokol/Post 1:3 (25:22,19:25,18:25,23:25)
Spiel 4
27.04.2022, Wien, 20:15 Uhr
Bereits gespielt:
Spiel 1, STEELVOLLEYS Linz-Steg – VB NÖ Sokol/Post 3:0
Spiel 2, VB NÖ Sokol/Post – STEELVOLLEYS Linz-Steg 0:3 (16:25,21:25,9:25)
Falls notwendig
Spiel 5, 30.04.2022, SMS Linz-Kleinmünchen, 20:15 Uhr

SPORT, Volleyball, Damen, STEELVOLLEYS Linz-Steg – SG VB NÖ Sokol ©_PHOTO_PLOHE

Das könnte dich auch interessieren …