UVC Weberzeile Ried holt Punkt beim Meister

Der UVC Weberzeile Ried musste sich einem echten Volleyball-Krimi dem amtierenden Meister, UVC Holding Graz knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Die Rieder zeigten vor allem in den ersten drei Sätzen richtig starkes Volleyball. Leider konnten die Innviertler die Energie nach dem Erfolg im dritten Satz nicht in den vierten Durchgang mitnehmen und machten es den Steirern danach sehr einfach. Auch im alles entscheidenden fünften Satz zogen die Grazer gleich mit vier Punkte davon. Die Rieder konnten aber beim Stand von 11:11 ausgleichen und sogar mit 12:11 in Führung gehen. Der amtierende Meister blieb aber ruhig und holte sich den Durchgang mit 15:13.

„Also wenn uns jemand vor dem Spiel gesagt hätte, dass wir heute einen Punkt mit ins Innviertel nehmen, hätte ich es sofort genommen. Im Nachhinein muss ich aber zugeben, da wäre noch mehr drin gewesen. Wir hatten die Grazer phasenweise richtig gut im Griff und selbst im fünften Durchgang bekamen wir wieder einige Chancen. Wir müssen aber auf alle Fälle zufrieden sein und konnten wieder einmal zeigen, dass wir uns nicht verstecken müssen“, so der Coach Dominik Kefer nach dem Spiel.

Tomek Rutecki, der Kapitän der Rieder ergänzt: „So kurz nach dem Spiel bin ich etwas enttäuscht, immerhin haben wir einige Big-Points liegen gelassen. Auf der anderen Seite muss man aber sagen, dass wir den amtierenden Meister mehr als nur ärgern konnten und sogar einen Punkt für die Tabelle geholt haben. Das macht Lust auf mehr!“

Foto: UVC Ried

Resultat:

20:25

25:22

20:25

25:16

15:13

Website UVC: http://www.uvc-ried.at

Website Verband: https://www.volleynet.at/austrian-volley-league-men-2021-22/

Das könnte dich auch interessieren …