SG Supervolley OÖ / VBC Steyr schließen Doppelwochenende mit fünf Punkten
ab

Es war wieder einmal so weit; ein Doppelwochende stand für die SG Supervolley OÖ / VBC an. „Doppelwochenden sind extrem kräfteraubend! Vor allem, wenn es gegen zwei starke Gegner geht. Auch wenn wir mit großem Vorsprung die Tabelle anführen, wollen wir den Aufstieg so bald als möglich fixieren und sechs Punkte ins Play-Off mitnehmen!“, so Diagonalangreifer Julian Zeiselberger. Die ersten drei Punkte sollten auswärts gegen die UNIONvolleys her! „Bisamberg ist sicher eines der Teams, gegen das du nicht gerne spielst – schon gar nicht in deren Heimhalle. Sie sind zwar nicht das physisch beste Team, doch zeichnen sich sich durch ein variantenreiches und nahezu fehlerfreies Spiel aus. Das ist ziemlich beeindruckend und schafft in der Liga wahrscheinlich keiner so konstant. Wir schlagen uns gewissermaßen selbst in diesem Spiel! Mit 28 Servicefehlern gewinnst du kein Spiel deutlich! Umso wichtiger, dass wir im fünften Satz nichts anbrennen lassen und uns zumindest die zwei Punkte holen!“, resümiert Zeiselberger.
Auch am Sonntag sollte es anfangs zu einem bösen Erwachen in der Enns Sporthalle kommen. Gegen die Döblinger rund um Beachvolleyball Staatsmeister Moritz „Moxa“ Kindl, begann die SG Supervolley OÖ / VBC Steyr dort, wo sie am Vortag aufgehört hatte. Beim Stand von 15:11 für die Gegner hatte man bereits 13 Eigenfehler. „Wir waren alles andere als mit dem Kopf im Spiel. Klar, nach fünf anstrengenden Sätzen am Vortag, 24 Stunden später wieder voll fokussiert zu sein, ist keine leichte Sache. Vor allem aber keine Ausrede! Wir rafften uns zusammen und machten unsere Arbeit im Sideout und Service viel besser! In der Block-Defence haben uns die Wiener aber noch einige Schwächen aufgezeigt. An denen werden wir im Training arbeiten, um in zwei Wochen gegen Waidhofen unseren besten Volleyball zu zeigen!“, schließt Zeiselberger ab.


SG Supervolley / VBC Steyr vs UNIONvolleys 3:2 (25:21 | 21:25 | 25:23 | 18:25 | 15:12)
Zeiselberger: 22 | Kriener: 17 | Grasserbauer: 14

SG Supervolley / VBC Steyr vs Union VV Döbling 3:1 (19:25 | 25:20 | 25:23 | 25:21)
Kriener: 25 | Zeiselberger: 20 | Grasserbauer: 10

Nächstes Spiel in der 2. Bundesliga
Sonntag 29.01.23
Spielbeginn: 17:00 Sporthalle Enns

Das könnte dich auch interessieren …